Hochzeitsgeschenk – Explosionsbox

Ich persönlich finde die Explosionsbox immer wieder sehr schön, wenn man Geld verschenken will. Ob zum Geburtstag oder zu einer Geburt, Taufe, besondere Festtage oder zu einer Hochzeit.

In diesem Fall hat eine Kollegin geheiratet, und wir anderen Kollegen haben dem Brautpaar ein Geldgeschenk gemacht. Dazu habe ich die nachfolgende Explosionsbox angefertigt. Die Braut hatte in ihrem Blumenstrauß bläulich-lilafarbene Blumen. Darum habe ich die Box in weiß-blau gestaltet. In den Laschen links und rechts hatten wir jeweils eine „Karte“, auf die jeder Kollege unterschreiben konnte. Am Ende war die Box sehr gut mit Geldherzen gefüllt.

 

davdavdavdav

Ich hoffe euch gefällt die Box.

Eure

Antje

Geschenk zur Hochzeit

Hochzeit, Hochzeit, Hochzeit … Hochzeiten zu feiern das erfreut doch eigentlich (fast) jeden, besonders wenn es sich dabei um liebe Freunde handelt. Und damit das Geschenk nicht einfach in einem langweiligen Umschlag versauert, sollte man sich als Gast etwas einfallen lassen.

In einem älteren  Beitrag hatte ich bereits eine Idee mit der „Explosionsbox“ vorgestellt. Da das Hochzeitspaar treue Fans von meiner Seite sind, konnte ich nicht eine weitere Explosionsbox machen. Dann wäre die Überraschung hin. 😉

Ich habe mir Gedanken gemacht und da bin ich auf eine Idee gekommen. Zur Hochzeit macht man doch gerne Witze darüber, dass wenn das Paar heiratet, dass der Mann sein ganzes Geld bei der Frau abliefern muss. Ok, ganz früher, als die Frau Hausfrau war und nur der Mann arbeiten ging, war das auch mehr oder weniger so. Schließlich musste die Frau einkaufen, damit der Mann jeden Tag sein warmes Essen auf den Tisch hatte. Vielleicht kommt daher der Gedanke, sobald das Paar heiratet, erhält die Frau den meisten Anteil am Geld.

So der Gedanke, so auch die Idee. Ich habe zwei unterschiedlich große Tortenstücke gebastelt, bei dem auch das Geld entsprechend verteilt wurde. Im Verhältnis Sie mit ca. 95 % und Er hatte ca. 5 %. Aber etwas Spaß muss doch auch sein. Am Ende landet es sowieso in einem Topf, denn schließlich muss die Feier auch bezahlt werden.

Als Gruß habe ich eine „Ziehkarte“ gebastelt. Aber seht euch die Bilder selber an:

dav

dav

dav

dav

dav

dav

dav

dav

Bei dem Tablett handelt es sich um einen Bilderrahmen.

Ich hoffe, dass euch meine Idee gefällt und ihr Spaß daran habt.

 

Eure

Antje

Geschenkbox

Heute habe ich für einen bevorstehenden Geburtstag eine Geschenkbox gebastelt. Dort ist Platz für etwas Geld und eine Kleinigkeit zum Naschen. Es könnte auch ein Gutschein reinpassen.

Ihr braucht ein Stück Papier eurer Wahl in 21,0 cm x 20,0 cm. Dann falzt und schneidet ihr das Papier entsprechend der Abbildung.

dav

 

Nach dem Falzen befestigt ihr einen oder zwei Magnete auf dem schmalsten Streifen (siehe Abbildung) und klebt das Gegenstück auf die gegenüberliegende Seite. Am besten faltet ihr die Box zusammen und dann erkennt ihr, wo was hingehört. Befestigt habe ich die Magnete mit doppelseitigen Klebeband.

dav

(Ihr könnt auch den Verschluss mit doppelseitigen Klettpunkten machen. Dann überspringt diesen Teil und beklebt gleich, wie im nächsten Schritt beschrieben, die Seiten mit andersfarbigen Papier.)

Als nächstes braucht ihr ein andersfarbiges Papier eurer Wahl. Von diesem Papier braucht ihr 4 Stücke in 11,5 cm x 4.0 cm und 2 Stücken in 11,5 cm x 1,5 cm.

dav

Die Magnete werden mit dem Papier überklebt. Somit sieht man sie nicht mehr und sie haften nicht mehr so fest zusammen, sodass die Box mühelos geöffnet und geschlossen werden kann.

dav

Die schmalen Streifen werden einmal von außen und einmal von innen (über den Magneten) aufgeklebt. Das schützt den Magneten und der Magnet wird nicht versehentlich beim Öffnen abgerissen.

Als nächstes müsst ihr die kleinen Klebelaschen, die von den Flügeln links und rechts abstehen in die Box kleben. Einmal oben und einmal unten.

dav

Dann ist die Box fertig und kann nach belieben weiter dekoriert werden.

 

Viel Spaß beim Nachmachen.

Liebe Grüße

Antje